Was ist BOB

 

Was ist BOB?

BOB ist eine Aktionsidee zur Vermeidung von Fahrten unter Alkoholeinfluß. BOB ist keine Abkürzung. BOB ist ein Präventionskonzept zur Erreichung einer Verhaltensänderung und zur Übernahme gesamtgesellschaftlicher Verantwortung.

Wo kommt BOB her?

Die Aktion BOB kommt ursprünglich aus Belgien und wird in 17 weiteren Europäischen Ländern umgesetzt. Mitgetragen wird das Projekt von der evangelischen Landjugend Bayerns, der bayerischen Verkehrswacht, der B.A.D.S., dem Landesverband der Bayerischen Fahrlehrer e.V., dem Präventionswegweiser e.V. und durch das bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Umwelt.

BOB handelt wie?

BOB greift das positive Handeln junger Menschen auf und transportiert es in die Öffentlichkeit. Es wird dadurch von vielen Menschen, in Familie, Jugendarbeit und Institutionen getragen und dadurch erleb- und nachvollziehbar. BOB vermittelt Anerkennung im familiären und gesellschaftlichen Umfeld. Es hat zum Ziel junge Menschen in vorwiegend ländlichen Regionen für das Thema Alkohol am Steuer zu sensibilisieren und dadurch schwere Verkehrsunfälle unter Einfluss von Alkohol zu reduzieren bzw. zu vermeiden.

BOB-Bayern“ ist eine Aktion des Präventionswegweiser e. V. (Gemeinnütziger Verein zur Förderung der Jugendpflege und Kriminalprävention), für die mit dem IBSR (Belgian Road Safety Institute) in Brüssel eine Vertrag für die Kampagne geschlossen wurde (www.bivv.be). Die Aktion sollte eng an im KJR organisierten Jugendverbänden gebunden werden. Ebenso die Polizei, die Verkehrswacht des Landkreises sowie die Evangelischen Landjugend (ELJ). Landkreise und Städte zeigen sich ebenfalls oft überzeugt von der Idee und erklärten sich gerne bereit die Aktion zu unterstützen.

Bei den „Kneipen“ herrscht reges Interesse an der Aktion. Viele sind der neuen Idee gegenüber sehr positiv gestimmt und begrüßen die Einführung. Dabei zeigten sie sich gerne bereit, mit Freigetränken oder Preisnachlässen in ihren Lokalen einen wichtigen Bestandteil der Aktion zu übernehmen.

Wer ist BOB?

  • BOB kann ‚Jeder‘ sein.
  • BOB übernimmt erkennbar Verantwortung und trinkt keinen Alkohol, wenn er noch fährt! Er bleibt ganz bewusst nüchtern!
  • BOB ist derjenige, der nach Absprache eine Gruppe von Freunden, Kollegen, Bekannte nach Hause fährt, wenn alle getrunken haben.
  • BOB legt seinen gelben Schlüsselanhänger vor sich auf den Tisch / die Theke, damit es jeder sehen kann und sein Verhalten respektiert.
  • BOB signalisiert: „Ich trinke heute keinen Alkohol und habe noch Platz in meinem Auto für Freunde und Bekannte.

Was sind die Erkennungszeichen der Aktion BOB?

Alleinige und ausschließliche Erkennungszeichen „aktiver BOBs“ sind: ein knallgelber BOB-Schlüsselanhänger mit Ring zum Befestigen der Fahrzeugschlüssel – oder – ein gelb / blaues BOB-Schlüsselband mit gelbem BOB-Schlüsselanhänger.
Bei teilnehmenden
Gastronomiebetrieben signalisiert ein blauer Aufkleber „BOB-Lokal“ die Bereitschaft der Wirte, die Kampagne aktiv zu unterstützen. Der Aufkleber wird sichtbar im Bereich des Eingangs oder im Innenraum des Lokals angebracht.

Zusammenfassung:

BOB-Bayern ist

  • eine sinnvolle Aktion gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr,
  • erfolgreich, wenn möglichst viele Landkreise und Städte sie unterstützen,
  • genial einfach, einfach genial – passt also zu Bayern,
  • begeistert junge Menschen und bezieht Institutionen, Firmen und Vereine ein.
 Posted by at 22:57